– Heilungsgebetsdienst

Menschen nehmen durch verschiedenste Ursachen Schaden an ihrer Gesundheit. Oft ist auch die Seele krank. Es gibt aber kein Leiden, das nicht schon durch Gebet geheilt worden wäre. Gottes Wille ist die Heilung aller Krankheiten. Der Auftrag Jesu‘ an seine Jünger war (und ist):

„ Heilt Kranke, reinigt Aussätzige, weckt Tote auf, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es!“

Gott hat sich nicht geändert. Seine Liebe zu den Menschen ist bedingungslos und ewig. Darum beten wir für kranke Menschen, egal was das Problem ist. Bei Gott sind alle Dinge möglich!

 

 

Am 29. Januar hatte ich einen Frauenarzt Termin, da ich Veränderungen in meiner Brust bemerkt hatte und schon seit längerem stark geschwollene Lymphknoten hatte auf dieser betroffenen Seite.

Der Frauenarzt untersuchte mich und machte auch eine Brust-Sonographie. Er stellte erschrocken zwei Tumore mit einem Durchmesser von ca. 1,5 cm fest.

Er sprach leise mit seiner Arzthelferin in anderem Raum, daß sie mir sofort Blut abnehmen soll, Tumor-Marker ankreuzen soll auf dem Laborzettel, und ein Notfall-Labor in Auftrag geben solle.

Außerdem solle sie einen Termin im Krankenhaus für eine Notfall-Mammographie auf der Radiologie auszumachen. Normalerweise muß man auf so einen Termin 3 Monate warten…

Ich war wie gelähmt, da meine Mutter in selben Alter wie ich es bin an Brustkrebs verstorben war, und uns 4 Kinder damals zurücklassen mußte.

Ich bin selber alleinerziehende Mutter von zwei Mädchen, 5 und 8 Jahre… Da Brustkrebs familiär vererbbar ist, machte ich mir große Sorgen. Ich konnte gar nicht beten, ich war wie gelähmt. Ich schrieb eine WhatsApp an Erna aus unserer Gemeinde und bat sie um Gebet. Sie stellte das Gebetsanliegen in die Gebetsgruppe und betete gleich für mich, auch daß jeglicher Generationsfluch gebrochen sein möge, in Namen Jesu!

Am nächsten Morgen saß ich dann mit vielen schwer Kranken im Wartesaal der Radiologie. Ich dachte nur, oh lieber Gott, wenn das Dein Wille für mich sein sollte, dann will ich mich demütig in mein Schicksal ergeben…

Dann habe ich gefühlt, wie wenn sich über mir der Himmel auftut, und lauwarme Masse (wie warmer Pudding) über mir ausgeleert wird. Der untersuchende Arzt schaute sich die Röntgenbilder genau an und machte noch eine Sonographie und untersuchte mich.

Nach längerem Warten sagte er, Er könne nichts Bösartiges feststellen, er sehe nur verhärtetes Gewebe, das sich aber mit der Zeit wieder selbst abbauen würde… Ich solle nur regelmäßig alles kontrollieren lassen.

Für mich war das ein Göttliches Eingreifen, ich dankte Gott und verließ überglücklich das Krankenhaus. Am nächsten Sonntag erzählte ich nochmal alles in der Gemeinde, es wurde nochmal über mir gebetet, um die Angst und Sorge über diese Krankheit auszuschalten und damit die Krankheit keinen Zugriff mehr auf mich haben sollte.

Das müssen wirklich die Gebete der Heiligen gewesen sein, die mich da gerettet haben.

Danke für die Gebete!

Susi

 

Wir dienen Ihnen gerne mit Heilungsgebet in jedem Sonntagsgottesdienst und bei allen sonstigen Treffen. Falls Sie einen persönlichen Gebetstermin wünschen, können Sie sich dafür hier anmelden. Der Dienst ist kostenlos.